Vom Leben abgeschirmt …

Es regnet.

Ich erkenne es daran, dass Menschen mit Regenschirmen über die Brücke laufen.
Ich mag Regenschirme irgendwie nicht. Ich nutze sie selten. Auch im Regen nicht.

Ich mag meinen gelben Regenmantel. Ich fühle die Tropfen auf meinen Kopf klopfen und werde doch nicht nass. Und außerdem setze ich dem Regengrau dann Farbe entgegen. Und muss unwillkürlich lächeln. Schon Karl Valentin sagte:

Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

Ein Regenschirm gibt mir das Gefühl, den Regen regelrecht auszusperren. Draußen zu sein und trotzdem drin.
Ihn nicht zu fühlen.
Ich will ihn aber fühlen.
Die Regentropfen mit der Zunge fangen. Mit beiden Armen Schwung holen und in die Pfützen springen.

Liebe ich Regen? Nein.
Es sei denn, es sommert. Und er ist warm. Dann ja.
Aber sonst? Nein.

Ich mach schlicht das Beste aus ihm, zumal ich weiß, wie wichtig er für alles ist, was ich liebe. Bäume, Blumen, Pflanzen allgemein, Tiere, das Leben und uns.

Manchmal regnet es eben. Im Leben.
Manchmal sind eben die Regenbögen nur in Grautönen gehalten.
Manchmal blicken die Menschen nicht nach oben, weil sie nicht nass werden wollen vom Leben.

Regenschirme sind Lebensfilter. Sie gaukeln uns vor, alles wäre trocken.
Filter gaukeln. Sie verlängern das Schöne.
Filter schützen. Sie bewahren das Verletzliche.

Wir filtern uns auf Instagram und Co zu recht.
Wir schützen uns.
Die Haare liegen, die Haut ist makellos, wir lächeln. Wir sind stark und echte Entertainer.

Nein, es regnet nicht.

Ich wünschte, ich wäre davon ausgenommen.
Bin ich aber nicht.

Ich wünschte, ich könnte immer und überall den gelben Egomantel anziehen.
Kann ich aber nicht.

Ich bin verletzlich.
Unsicher.
Ich möchte einem Anspruch genügen.
Und habe Angst als Mogelpackung enttarnt zu werden, wenn jemand merkt, dass ich Fehler habe. Viele! Makel. Außen wie innen. Weil ich eben schon 35 Jahre durchs Leben laufe und falle und wieder aufstehe. Mich verletze und nicht vollständig heile. Weil es regnet und ich manchmal nass werde. Weil die wachen Gedankennächte Spuren hinterlassen. Weil die Haut auf mein manchmal schweres Herz reagiert. Weil die Gesundheit wertvoller, weil weniger wird. Weil der Prozess schwer zu gewinnen ist – wenn Freunde Fremde werden. Und Fremde Freunde.

Also, Fremder; also, Fremde:

Ich habe Fehler. Makel. Außen und innen.
Und wenn ich vor dir stehe im Regen, ohne Schirm
und vielleicht sogar ohne Mantel…

…dann ist das ein Geschenk. Ehre es, bewahre es gut. Ich schenke es nicht vielen.
Die nackte Seele, entzwiebelt und schwach. Und genau dann am stärksten.

Ich schenke sie dir.

Lauf mit mir durch den Regen, fang´ Tropfen mit der Zunge und spring in Pfützen.
Lass uns den Regenbogen nicht verpassen, verborgen hinterm Schirm, wenn er sich seinen Farbenmantel überwirft.
Lass uns dem Tag mehr Leben schenken und auch der Nacht.

Nimm meine Hand. Lass uns eine Mini-Menschenkette sein, die uns selbst beschützt. Unsere Fehler und Makel. Damit sie nicht weggespült werden. Weil sie uns individualisieren.

Sieh mich an. Meine Augenringe sind eine Nacht ohne Ruhe. Meine Blässe ist Sorge. Meine Speckrolle ist das Resultat aus Glück für einen Moment. Meine rutschende Hose ist Appetitlosigkeit aufs Leben. Meine blauen Flecken sind wer weiß woher. Meine Narben sind Beweise für „ich war stärker“.

Aber mein Herz ist warm. Mein Geist wach. Meine Schatzkammer an Erinnerungen und Erfahrungen prall gefüllt.

Nimm meine Hand. Ich schenke dir meine Verletzlichkeit. Werfe mich in deine Umarmung. Ich geb´ dir das gleiche zurück – quid pro quo.

Und lege on top noch mein breitestes Herzenslächeln dazu und ein Funkeln in den Augen.

IMG_20160904_184715

Es regnet.
Ich erkenne es daran, dass Menschen mit Regenschirmen über die Brücke laufen.
Legt sie weg! Die Sonne sieht doch sonst gar nicht, dass ihr da seid …

3 Gedanken zu “Vom Leben abgeschirmt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s