Hand in Hand

Nimm meine Hand
Nimm alle fünf Finger
und die Fläche dazu

Entdeck´ neues Land
Leid wird geringer
ich schenk dir meine Ruh´

Nimm´ meine Hand
find´ mit mir Halt
lass deine Augen geschlossen

wir taumeln im Sand
die Füße sind kalt
ich zähl´ blind deine Sprossen

Nimm meine Hand
die See, sie ist launisch
sie nimmt sich ihre Matrosen

Salzige Wand
nur wenige trau´n sich
in ihr tödliches Tosen

Nimm meine Hand
denn mit deiner in ihr
gedeiht der Liebe Mut

Der Grund wird zum Strand
du und ich werden wir
und teilen so die Flut

3 Gedanken zu “Hand in Hand

  1. beekay sagt:

    Verschiedene Studien der vergangenen Jahre prognostizieren einen Meeresspiegelanstieg zwischen 30 Zentimetern und mehr als anderthalb Metern bis zum Ende dieses Jahrhunderts. Auch deswegen wird StattStadtmaedchen’s Botschaft in Gedichtform immer wichtiger.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s